Licht in der Finsternis

Wir haben uns an den ständig berieselnden Werbe- und Unterhaltungsschrott, welcher, ohne dass es jemals von uns gewünscht war, auf uns hernieder prasselt, derart verblöden lassen, dass es vielen Menschen heute schon nahezu unmöglich ist, konzentriert längeren Texten zu folgen, geschweige denn lange Sätze überhaupt noch verstehen zu können.

Es geht übrigens noch länger und noch eindeutiger.

Wollen „Wir Doofen Alten“ uns vom unerträglichen, täglich dargebotenen, Brackwasser der Beliebigkeit nicht mal so ganz allmählich lossagen? Wir wissen doch alle noch, wie es besser geht. Oder erinnern wir uns nicht mehr? Ist es schon so weit?

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*