ars artis arte

Eine deutsch-französische Kooperation in der europäischen Medienlandschaft, die zeigt, dass Fernsehjournalismus durchaus über jeglichen Zweifel an der Existenz journalistisch hochwertiger Arbeit erhaben sein kann. Dieser Sender ist mit seinen abwechslungsreichen Beiträgen sehr empfehlenswert. Dahinter können sich die deutschen Öffentlich Rechtlichen, ARD und ZDF, die eigentlich einen Bildungsauftrag haben, nicht nur verstecken, mehr noch.

Deren Produkte nähern sich mittlerweile den Absonderungen der Volksverblödungsspezialisten aus den Folterkammern der vorwiegend über Werbung finanzierten Lügenmedien der Privatwirtschaft. Einem Gesocks, dass mit einer Müllmischung aus „Deutschland sucht…“, mit albernen Schönchen, die um einen Gelackten um die Wette buhlen, unbedarften, ledigen, Landwirten, Pseudopromis im tropischen Zeltlager und neureichen, dekadenten, Langweilern die offenbar restlichen Tugenden des Abendlandes zu stürzen sucht.

Bildung Fehlanzeige!

Wie passt das zusammen, wo doch ARD und ZDF Miteigentümer von arte sind? Arbeiten die unabhängigeren und besseren Journalisten von ARD und ZDF etwa bei arte? Oder ist der französische Teilhaber gebildeter und zugleich eher der Wahrheit verpflichtet? Sind französische Journalisten freier in ihrer investigativen Entfaltung?

Selbst für die Onlineausgaben der FAZ, der ZEIT, des Spiegels, des Sterns ist es wichtiger, darüber zu berichten, dass die Beckerstochter im Ziegentheater der Modebranche Fuß zu fassen scheint, einer verko(r)ksten Perversgesellschaft, in welcher die männlichen Modedarsteller dazu gezwungen werden, ihre Lumpenlümmel aus der teuren Lumpensammlung völlig abgedrehter Modegurus heraus hängen zu lassen.

Schöne neue Welt!

Nur mal so zum Nachdenken ein klares Statement zum Unwort des Jahres 2014, Lügenpresse:
Ob es den Damen und Herren Professoren aus dem Unwortgremium nun passt oder nicht. Sie müssen sich die Frage gefallen lassen, ob sie nichts Sinnvolleres zu tun haben, als sogenannte Unwörter zu küren und sich darauf auch noch eins einzubilden. Wenn derartige Tätigkeiten der künftige Gradmesser akademischer Eliten sind, muss man sich die Frage stellen, ob diese Leute uns für noch blöder halten, als die Politikdarsteller. Die u.a. ins Feld geführte Begründung, dieser Begriff sei schon durch die Nationalsozialisten zum Thema Presse gesagt worden, spricht doch für sich, denn nicht erst heute lügen die Systemmedien der unterschiedlichsten Lager. Derselbe Mist, damals wie heute.

Es gibt wichtigere Themen, wie arte, den Lügenmedien trotzend, vorbildlich zeigt. Denn diese Lügenmedien haben uns z.B. und u.a. einen ganz anderen Gaddafi vorgestellt, als den Gaddafi, der in der folgenden Artedokumentation erkennbar wird.


Derweil haben sie uns den eigentlichen Hintergrund dieses schändlichen Spiels verschwiegen, nämlich die verbrecherische Intervention der Nato in Libyen zu rechtfertigen. Eine historische Tatsache, die damit einen Prozess eingeleitet hat, der letztlich den USA in die Karten spielte und seine Spuren bis zur Intervention Frankreichs in Mali hinterlassen hat. Weil aber dabei zugleich aufgedeckt wird, welch‘ miserables und verlogenes Spiel die Mächtigen der westlichen Welt spielen, ist dieser Blick in die dreckige Schattenwelt des verlogenen christlichen Abendlandes so wichtig.

Derweil sich unsere USA hörige Kriegstroika, Merkel, von der Leyen, Steinmeier, unter den pastoralen Schwingen des obersten Gaucklers der Republik, über den jüngst zunehmenden, militärischenen, Nachwuchs freut, der in Anbetracht existentieller Perspektivlosigkeit dieser Grünschnäbel bereits in den Schulen zu diesem zutiefst verwerflichen Schritt regelrecht verführt wird und seine Seelen damit zugleich dem Teufel verkauft.

Was fängt man auch sonst an, mit einer Voodoopuppe, der sogenannten deutschen Öffentlichkeit, der man mit spitzer Pegidanadel die Augen verblendet und ihr erneut von allen Seiten mit der sich selbst aufgrund des GazaKZs  Jahresrückblick 2014 - Israel/Gaza Konflikt ad absurdum führende Ausschwitzkeule auf den bereits ohnehin wurmstichigen Holzkopf drischt?

Beide Terrorregime, Israel und sein großer transatlantischer Bruder, USA, haben mit systematischen Folterungen und Liquidationen jenseits sämtlicher völkerrechtlicher Überlegungen keine Probleme.

Und bereits heute haben die USA in ganz Afrika ihre Killerdrohnenzentren etabliert, um aufkeimenden Widerstand direkt im Keime ersticken zu können.
Im Grunde genommen gehören die Protagonisten aus der US-Administration, seit der Bush-Ära und bis zum selbsternannten braunen Führer der westlichen Welt, Obama, vor den Internationalen Gerichtshof in den Haag und die europäischen Großkopferten aus der NATO gleich mit, da sie in derselben Verbrecherliga spielen.

ARD und ZDF, FAZ, ZEIT, Spiegel, Stern, Welt, etc. befinden sich mit ihrer absolut unintelligenten, undifferenzierenden, Putinhetze offenbar auf einer nahezu pervers geilen Partie. Sie sollten wissen, dass sich in der Ukraine, im Irak und in Syrien, vielleicht künftig in Moldawien und Transnistrien, nichts Anderes abspielt, als in Afrika. Doch sie ignorieren die Tatsachen. Sie bauen stattdessen Feindbilder auf, die es so nicht gibt.
Lügenmedien eben.
Im Dienste der USA.
Eine katastrophale transatlantische Beischlafsgesellschaft!

Wer an dieser Ansicht unbedingt weiter zweifelt, sollte sich, wie bereits mehrfach erwähnt, dieser Quelle nicht verschließen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*