Putin UN 28.09.2015

Diese herausragende Rede verdient den Respekt, welcher dem Lügengeschwafel der USgesteuerten Lei(t)dMedienwelt aus der westlichen Hemisphäre verweigert werden sollte. Um etwaigen Verwerfungen, Halbwahrheiten und Lügen über diese Rede entgegenzutreten, wird sie hier veröffentlicht.

So ist jeder Leser in der Lage, diese Rede, völlig unbeeinflusst, mit der eigenen Lebenserfahrung, der eigenen Meinung oder Seelenverfassung, oder auch nur dem eigenen Bauchgefühl in Einklang zu bringen.

Sie kann natürlich als PDFDatei herunter geladen werden.

Sie folgt im Kern der philosophischen Abhandlung von Immanuel Kant zum Thema Aufklärung und sollte jedem Politikdarsteller ins Hirn getrommelt werden.
Höchste Zeit, mit den Kriegstreibern und Drohnenmördern der nahezu hedonistisch anmutenden transatlantischen Beischlafsgesellschaft des USImperiums und seinen Vasallen und Tributen einmal Klartext zu reden.

Natürlich ist die kritische Passage über die Nationalsozialisten, die gegen das russische Volk einen Eroberungskrieg zwecks Gewinnung östlichen Lebensraumes führten, aus dem Munde eines russischen Präsidenten absolut nachvollziehbar.
Erheblich nachvollziehbarer als die Kritik der Alliierten, welche das Unternehmen „Barabarossa“ geschickt eingefädelt hatten.

Dieselben Kriegstreiber im Hintergrund der City of London und der Wallstreet, welche bis heute über diejenigen Vermögen verfügen, mit denen die restliche Welt verschuldet ist, verbreiten heute wieder Krieg und Chaos.

Sie erheben sich damit über die so ausgebluteten Völker, was ihnen damals schon erfolgreich gelungen ist.

Die Nationalsozialisten hatten das sehr schnell erkannt und sich alsdann gegen einen sehr mächtigen Feind gestellt, welcher sie darauf hin in einen Krieg mit Russland trieb – eine verhängnisvolle Tatsache. Sie zeigt sich heute erneut, indem man Europa gegen die Russische Union in Stellung zu bringen oder zu zerschlagen gedenkt, falls es sich nicht willig und gefügig zeigt.

Damals wie heute ist das auf ein zutiefst menschenfeindliches und mit aller Raffinesse verbreitetes, aus zionistisch-angelsächsischer Quelle entsprungenes, Finanzsystem zurück zu führen. Es ist gekennzeichnet durch rücksichtslose Ausbeutung und damit verbundener Demütigung fremder Kulturen – der Hauptgrund für das wachsende Konfliktpotential in der Welt.

Dieses System erfordert Dominanz der Reichen und Unterwerfung der Fleißigen unter die Macht des Geldes, seiner Besitzer und die Mechanismen seiner wundersamen exponentiellen Vermehrungpraxis, die sich Verschuldung nennt.

Diese Fakten erfordern nach Marktsättigung allerdings einen hohen Tribut, nämlich Krieg, Zerstörung und einen anschließenden Reboot, wovon logischer Weise nur die Geldbesitzer und die von ihnen frei gehaltene Waffenindustrie profitieren.

Doch nun zur Rede, deren Vervielfältigung ausdrücklich erwünscht ist!

Putin UN Rede 29.09.2015

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.